Sonntag, 19. März 2017

Meine 11. Kalenderwochen 2017


























Ich Langschläferin stand doch tatsächlich in dieser Woche freiwillig früher auf, um in der neuen Küche am Frühstücksplatz noch die Sonnenspiele beobachten zu können. In den Straßenbeeten leuchteten die Narzissen.

Bei angenehmen Frühlingswetter fiel es leicht, das frisch gefasste Vorhaben umzusetzen, täglich eine Dreiviertelstunde spazieren zu gehen, um wieder in Form zu kommen und die Unsicherheit nach dem Sturz zu überwinden. Der Fotoapparat darf dabei natürlich alle Anzeichen des Frühlings festhalten ( 12tel Blick 2016 erkannt? ).






















Die gibt es allerdings auch schon im Garten, zum Beispiel in den Blumenkästen auf der Terrassenmauer.














Aus der Lieblingsstadt erreichte mich - ebenfalls frühlingshafte - Post von Swig. Was habe ich mich gefreut, dass dort meine Great-Women-Posts auf Referatthemen hin durchschmökert wurden!


Am Mittwoch führte der Ausflug zum Elektronikhändler, Preisvergleiche anstellen. Musik kaufen wir schon lange nicht mehr dort. Die gibt es gratis in unserer Spielstraße bei unserem witzigen Änderungsschneider: Elvis für alle!



















Überall  brachte die wärmende Sonne Blüten hervor: An den Kirschpflaumen am Plätzchen ( 12tel Blick 2014 ), an den Kamelien in unserem Garten ( mehr Knospen denn je in diesem Jahr! ).

























Auf die Blütenfülle der Magnolie freue ich mich schon sehr!























Samstags im Dauerregen in die Philharmonie: Das Blumenarrangement in meinen Blüten -Lieblingsfarben eroberte sofort mein Herz, die Musiker von "Christian Lillingers Grund" rund um den Lübbener "Drum Revoluzzer" brauchten dafür mehr als das erste Set. Aber dann hat es bei mir gefunkt oder so...


Was sonst noch war in dieser Woche?

Ein CT am Dienstag hat genauere Informationen gebracht über das Ausmaß meiner Sturzverletzung. Damit verbunden Verhaltensmaßregeln. Nur dass ich jetzt die notwendige OP um ein Vierteljahr verschieben muss...

Mit unserer superpatenten Hilfe alle Spuren der Renovierung beseitigt und Hausputz gemacht. Ein gutes Gefühl! Die Wahlverwandten können heute kommen und besichtigen, was sie angerichtet haben.

Die politischen Entwicklungen täglich verfolgt und diskutiert und für heute eine entsprechende Aktivität ins Auge gefasst. Gebe aber zu, dass sich eine gewisse Erschöpfung in mir breit macht. Bin jetzt schließlich schon fast fünfzig Jahre politisch aktiv und würde gerne den Staffelstab weitergeben. Aber da unsere Lebensbedingungen nicht in Stein gemeißelt sind, ist das wohl ein frommer Wunsch...







Verlinkt mit Andreas Samstagsplausch, Loretta & Wolfgangs Gartenglück und "Bunt ist die Welt"

Kommentare:

  1. Oh, liebe Astrid, bei schönen Frühlingswetter steht man gerne früher auf. Doch seit gestern regnet es schon bei uns ununterbrochen und da bleibe ich auch gerne am Sonntag ein bisschen länger im Bett! ;-)
    Danke, dass du "alle Anzeichen des Frühlings" für uns festgehalten hast!
    Dir alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  2. Natürlich muss das genossen werden, die herrliche neue Küche (diese Frühlingslichtspiele kenne ich aus meiner auch ;-), Morgensonne!), die Eroberungszüge des Frühlings in die städtischen Naturoasen und dann die zunehmende Gesundung. Gerade an letzterer muss ich noch etwas arbeiten und in Griff bekommen, was die Ärzte angerichtet haben...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Geniess den Frühling! :-) Liebe Grüsse von mir

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Astrid,
    die Küche muss wirklich außergewöhnlich schön sein, wenn Du dafür sogar früher aufstehst. Deine Frühlingsbilder sind traumhaft und ich habe sie wirklich genossen, da der Frühling ja hier bei uns gerade eine Pause einschiebt.
    Ich wünsche Dir eine gute Besserung und einen schönen Sonntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    ja Frühlingswetter - ok hier gerade Pause - aber Freitag war so schön. An der Donau gesessen, den Schwänen und Enten zugeschaut und die Welt um uns herum (fast) vergessen.
    So schöne Bilder.
    Und ich war so glücklich endlich mal einen Glücksgriff i.S. Arzt gemacht zu haben. Er hat mich verstanden und mich als ganzes gesehen und er ist sowas von fachlich kompetent und nicht nur Schulmediziner. Da hat sich die Stunde Fahrt und die lange Wartezeit auf den Termin gelohnt.
    LG
    Ursula

    AntwortenLöschen
  6. sehr frühlingshaft ist das bei euch - hier im rauen osten ist von tulpen oder magnolien noch lange nix zu sehen :-)
    doch noch OP am arm? blöd das. muss das sein?
    schönen sonntag! xxxx

    AntwortenLöschen
  7. Am Rhein ist die Natur einfach weiter als bei uns in Ulm. Ich habe diese sonnigen Tage vor diesem regnerischen Wochenende bei der Tochter in Erkrath auch sehr genossen.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Astrid,
    das tut mir für Dich leid, dass Du nun operiert werden mußt, ich hätte mir für Dich gewünscht, dass der Arm so wieder heilt.
    herzlich Margot

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Judika, liebe beate,
      nein, nein, der Arm muss nicht operiert werden. Es ist die Hüft - Op, die ich verschieben muss. Das ist schon ein wenig übel, denn das Laufen wird beschwerlich...
      Einen schönen Sonntag!

      Löschen
    2. aha - missverständnis! viel glück für die hüfte! xxx

      Löschen
  9. Der frühe Vogel und die frühe Vogelin .... können die Sonnenstrahlen erhaschen. Gut gemacht, dass Du aufgestanden bist. Solche Augenblicke sind rar und wertvoll. Schöne Aufnahmen hast Du vom Frühling eingefangen. Bei Euch ist alles schon etwas weiter als hier.
    Dass Du den Staffelstab gern weitergeben würdest, versteh ich gut. Aber wir müssen schon noch etwas durchhalten. Leider können wir heute nicht zu "Pulse of Europe" gehen. Wird erst in ca. 3 Wochen möglich sein. Aber da es bis zur Bundestagswahl gehen soll, hat man ja noch öfters die Gelegenheit.
    Weiterhin gute Besserung und genieße alles Neue - drinnen wie draußen! Herzlichst grüßt Dich Sieglinde

    AntwortenLöschen
  10. Ja diese Frühlingswoche hat so manchen Stubenhocker nach draussen gelockt. Herrlich wie das erwachen eingefangen hast.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Astrid,
    wie ärgerlich, dass deine OP nun verschoben werden muss. Ich nehme an, die hättest du auch gerne hinter dir. Ich drücke die Daumen, dass die Verschiebung deine Beschwerden nicht sehr verschlimmert.
    Alles Liebe,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Astrid,
    bei euch ist der Frühling schon ein Stück weiter als hier, wie weit deine Magnolie schon ist - es wird ein Blütentraum.
    Ein lieber Gruß von
    Katja

    AntwortenLöschen
  13. hach! liebe astrid! deine bilder sind die reinste therapie! du schaffst es immer wieder trotz aller persönlichen und politischen widrigkeiten eine gute portion licht, farbe und leichtigkeit in den alltag zu zaubern!
    danke!
    ♥ monika

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Astrid,
    gerade hat mir meine Schwester über das Konzert gestern berichtet und hat auch gesagt, dass sich die Philharmonie nach der Pause extrem geleert hat. Schade, wenn man sich nicht einlassen kann, auf was neues.. Ich war diese Woche auch so viel in Köln unterwegs, dass es fast wundert, dass wir uns nicht über den Weg gelaufen sind. Wünsche noch einen schönen Sonntag. Michaela

    AntwortenLöschen
  15. Was für schöne Bilder. So weit ist der Frühling hier im Norden noch lange nicht. Als ich von der verschobenen OP las, dachte ich auch an den Arm und nicht dass es sich um die Hüfte handelt. Ach je, das tut mir leid. Weiterhin gute Genesung. Wenigstens kannst du dich an der neuen Küche erfreuen und an dem tollen ROSA ;-))
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  16. oh, was für ein wunderbarer frühlingspost! hier im norden macht er sich noch sehr rar!
    die verschobene op ist sicher nicht schön, wenn`s schon sein muss, dann will man es bestimmt schnell hinter sich haben. so wünsche ich dir weiterhin gute besserung...
    um die post von swig beneide ich dich, es ist so schön analog post zu bekommen und dann noch sooooo wundervolle ;-)
    genieße einen kuscheligen sonntag!
    herzlichste grüße & wünsche an dich :-)
    amy

    AntwortenLöschen
  17. ...eine gute Zeit für deinen Vorsatz hast du dir ausgesucht, liebe Astrid,
    jetzt geht man doch gerne raus in die Natur...und dann noch mit Fotoapparat, da haben wir dann auch noch was davon von deinem Vorsatz ;-)...muß die OP wegen dem Arm verschoben werden? wahrscheinlich brauchst du dann volle Armkraft? deine Magnolie verspricht einen Blütenrausch, sehr schön...

    hab einen guten Sonntag,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  18. ach wie krass die gegensätze doch sind. aber ich sehe, du kennst die energiequellen. und es sieht im rheinland schon so viel grüner aus. ich freue mich schon darauf. dir wünsche ich, dass diese wundervollen anblicke über den gesundheitlichen und weltlichen quatsch tragen.
    liebe grüße,
    jule*

    AntwortenLöschen
  19. Was für ein wunderbarer Frühlingspost!
    Zarte Blätter und Blüten überall.
    Ein Wochenrückblick, der besondere Freude macht.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  20. So schöne Frühlinsgbilder zeigst du uns da Astrid. Ich bin ganz begeistert und habe bemerke dabei, dass "mein" Frühling hier stark hinterherhinkt. Da ist von schönen Blüten noch nichts zu sehen. Deine Kamelienblüten sind traumhaft. Hach, ich freue mich schon so auf den Frühling!
    Liebe Sonntagsgrüße
    Jutta
    P.S. Das mit dem Spaziergang nehme ich mir auch immer wieder vor (leider mit sehr mäßigem Erfolg)

    AntwortenLöschen
  21. Bei dir ist der Frühling schon um einiges weiter als hier, aber so ein bisschen Grün zeigt sich doch hier und da.
    Käse, das mit der OP!
    Hab's noch fein heute ... Frauke

    AntwortenLöschen
  22. Wundert mich jetzt nicht wirklich, die tollen Farben in der Küche würden mich auch früh anlocken. :-)
    Als ich vor einiger Zeit meine neue bekam, habe ich in den ersten Tagen das Gefühl gehabt in
    einem Küchenstudio zu sitzen, weil alles so neu und schnieke aussah. Den täglichen Spaziergang
    habe ich mir auch verordnet, heute habe ich allerdings gekniffen.
    Liebe Grüße
    Sigi

    AntwortenLöschen
  23. Ohwie schön, bei euch ist dieNatur schon so wit überall Frühling und Sonne. Traumhaft. In Hamburg macht der Frühling Pause, hier ist es eiskalt, windig und ausserdem regnet es :(
    Ein Glück, daß ich deine schönen Fotos ansehen kann --mit einem heißen Tee nach einem heißen Bad :)
    Liebe Grüße aus Hamburg
    susa

    AntwortenLöschen
  24. Das Farbspiel auf Rosa... stell ich mir sooooo schön vor! das mit dem Staffelsstab weitergeben - hmmmm - irgendwie nimmt den gleub ich keiner Freiwillig, da musst du schon Schupfen. Aber sag, willst du das wirklich! Du kämst dir über kurz oder lang ziemlich alleine ohne Staffeltäbchen vor - oder?

    AntwortenLöschen
  25. Jeden Tag eine Runde drehen, das ist doch schon so etwas wie Sport.
    Das es schon so herrlich bei euch blüht! Vielleicht bin ich nur schon Blind für die Schönheit. Außerdem schüttet es hier heute wie aus Eimern. Zum Glück war ich heute Morgen schon laufen. Heute Abend bräuchte ich Flossen.
    Würdest du denn den Staffelstab wirklich abgeben? Ich kann es nicht glauben.
    Grüße auch an deinen Herrn K.
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea, liebe Eva, doch, würde ich gerne, den Staffelstab abgeben, wenn ich den Eindruck hätte, es wären mehr Leute der mittleren Jahre bei politischen Aktivitäten dabei. Heute bei der Pulse-of-Europe Kundgebung waren nur sehr Junge ( toll! ) und so olle Veteranen wie wir. Klar. haben dann auch fünf alte Kollegen getroffen.
      Ich würde einfach mal gerne nur mein Ding machen. Aber die Welt in einem solchen Zustand, wie sie sich derzeit präsentiert, meinen Enkel hinterlassen?
      GLG

      Löschen
    2. Nein, da hast du recht. Den Kindern die Welt so zu übergeben ist räudig...

      Löschen
  26. Das Verschieben der OP war kein Problem? Wir haben hier immer recht lange Wartezeiten. Ein schöner Rundgang von dir. Ich liebe Magnolien! Ich hätte auch so gerne eine im Vorgarten. Allerdings wird´s mit dem Platz jetzt einfach schon zu knapp. Der Baum wird ja recht groß...

    AntwortenLöschen
  27. Guten Morgen liebe Astrid,
    wo fange ich an... Klar habe ich die Hundewiese erkannt.
    Und ja, das Wetter hat es uns leicht gemacht letzte Woche, unsere Aktivitäten nach draußen zu verlegen.
    Herrlich war es und soll es diese Woche auch wieder werden.
    Deine Naturbilder sind allesamt so schön, aber besonders die Blumen in der Philharmonie.
    Dir nun einen schönen Wochenstart, geh es langsam an, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  28. täglich spazierengehen ist ein wirklich guter vorsatz! ich bemühe mich auch, aber wenn so ein ekelwetter ist wie am wochenende, lass ich es auch gerne bleiben!
    schöne frühlingseindrücke aus köln! hier im garten blüht noch nicht viel, aber ich freu mich sehr darauf und hoffe die "queens of the night" kommen wieder. ich hätte ihnen vielleicht etwas dünger geben sollen...
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Astrid,
    frühes Aufstehen lohnt sich auf jeden Fall. Wenn Du es irgendwie schaffst, musst Du unbedingt einmal VOR dem Sonnenaufgang aufstehen (ist im Winter natürlich ein bisschen leichter ;-)...), für diese ganz besondere Stimmung lohnt es sich wirklich!
    Für die Kamelien im Garten bewundere ich Dich, das kann ich hier leider vergessen. Hoffentlich zeigst Du uns dann auch Bilder von den offenen Blüten?
    Und die Magnolie... Traumhaft schön! Eine von meinen beiden scheint den Winter nicht überlebt zu haben, aber sie hat schon letztes Jahr geschwächelt. Ich habe sie damals geschenkt bekommen von jemandem, der sie nicht mehr haben wollte - leider lag sie da aber schon zwei Tage wurzelnackt und ohne Wasser in der Sommersonne. Schade drum.
    Herzliche Grüsse und alles Liebe,
    Nadia

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...