Dienstag, 13. Juni 2017

Ich darf wieder Hosen nähen


Zum 10. Geburtstag wünschte sich die Enkelin aka "mittleres M"aus Z. telefonisch eine "gemütliche Hose" aus dünnem, bunt gemustertem Stoff von mir. Ich glaubte, mich verhört zu haben, denn Hosen UND bunt gemustert, das war doch im Jeanszeitalter gar nicht mehr gefragt. 

Ich verlangte dann doch noch, die Tochter zu sprechen. Und auf die Frage: "Was meint sie denn da?", bekam ich die Antwort: "Na, so Pumphosen mit oben 'nem Gummizug und unten am Bein einen."

Pumphosen sind ja meiner Generation ein Begriff, herrlich bunt, aus dünner Viskose oder Käsleinen. Das sollte es jetzt wieder sein?


Ja, wurde ich aufgeklärt, alle Mädchen in Neubühl trügen die jetzt, alle das gleiche Modell, das Asch-e-Em im Angebot hatte. Und in ganz Z. gäbe es keine mehr zu kaufen.

Da war mal wieder was an mir vorbei gegangen, die jüngste Modeentwicklung bei größeren Schulmädchen! Doch beim Aufenthalt in der Feriensiedlung in der Eifel bestätigte sich dieser Trend: Die gleichaltrigen Holländerinnen trugen auch solche Hosen zu einfarbigen T-Shirts.

Oma suchte einen Schnittvorschlag, mögliche Stoffmüsterchen und schickte eine Mail an das gute Kind. Prompt gab es Rückmeldung. Weniger prompt habe ich genäht, denn erst musste die Nähmaschine aus der Kur nach Hause kommen. Und dann ist da immer die Scheu vor neuen Schnittmustern...

























Drei Sachen bereiteten mir Schwierigkeiten:
a) Kann ich ja ( inzwischen bei allen Enkelkindern, seufz ) nie die Taillenweite - und in diesem Fall auch die am Knöchel - abmessen.
b) Die im Schnittmuster vorgeschlagenen Verfahren für den Gummibund und die Kräuselung am Bein sind einfach nicht mein Ding.
c) Kann ich eine solche Hose in Größe 152 nicht vernünftig auf ein Foto bringen. Deshalb wird gestückelt.























Ansonsten stellt der Schnitt ( Lillesol basics No. 44 - Sommerhose ) keine großen Ansprüche an die Näherin. Die seitlichen Eingrifftaschen ( an den weißen Nahtraupen auf letztem Bild kann man ihren Platz erkennen ) habe ich früher bei meinen Sachen immer genäht.

Das Stöffchen ( von hier ) ist aufgrund des Materials ( Viskose ) für mich eher ungewohnt, aber in den Griff zu bekommen.

Eine weitere zugeschnittene Hose liegt auf dem Nähtisch. Die Großproduktion kann kommen. Denn sicher wird meine älteste Enkelin auch ordern. Ich freu mich drauf.








Wieder verlinkt mit Creadienstag  HandmadeontuesdayDienstagsdinge

Kommentare:

  1. Was für eine wunderbare Buxe, liebe Astrid! So ein bequemes Stück würde ich auch sofort ordern ;)) Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. fand das auch eine schöne abwechslung als ich die ersten mädchen in diesen bunten buxen sah. dein stoff ist der knaller! wenn ich ein "hosenmädchen" wär tät ich die auch tragen - in gaaaanz weit :-)
    xxxx

    AntwortenLöschen
  3. du bist eine wunderbare oma! so prompt werden da wünsche erfüllt! ich bin davon überzeugt, das mittlere M. trägt sie mit stolz und voller freude!
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Viele Einzelhändler würden sch sehr freuen wenn diese Buchsen grad im Trend wären .... denn die Läden hängen bei uns voll damit *gg
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann liegen die Geschäfte am falschen Ort 😄 Oder haben die falsche Zielgruppe. In Züri waren keine mehr zu bekommen...
      LG

      Löschen
  5. So eine aparte Hose, die wird sicher der Renner.
    Tja, Glück, wer solch eine Oma hat!
    GlG Sieglinde

    AntwortenLöschen
  6. Das ist mal eine schöne und praktische Mode. Heiter und luftig, für Lange, Kurze, Breite und Schmale. Was hätte ich gegeben um so eine Wunsch-Erfüller-Oma!
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  7. braucht man nur bestellen und schon ist sie fertig , die schöne hose ... und taschen sind unentberlich...bises lacustres!

    AntwortenLöschen
  8. Die ich auch glatt tragen... Ein zauberhaftes Stück. Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  9. Ja, klar sind die wieder da, diese Buchsen, als Mutter einer 15jährigen weiss ich das. Ich trau mich noch nicht wieder, früher hab ich sowas ja auch genäht und angezogen...
    aber ich stolpere gerade über deinen Kommentar bei Tabea: Jenseits der Interessensphäre...? wie klingt das denn? soll ich jetzt beleidigt sein?
    Liebe Grüße aus Bergisch Gladbach
    Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber nein doch! Das ist Selbstironie!
      Der Kölner, selbst der Immi, interessiert doch nur seine Stadt, und zwar NUR die linksrheinische Seite, ist doch klar! Und so einen Besuch der anderen Rheinseite muss ich richtig planen...
      No hard feelings!
      GLG

      Löschen
    2. Ach so, die Hose: Trau dich, die zu schneidern! Gibt's, glaub ich, als Damenschnittmuster....
      LG

      Löschen
  10. Ich trage die auch:-) Das beste Kleidungsstück des Sommers...dass Du für Deine Enkel jetzt damit in Produktion gehst, finde ich ganz toll. Die werden sich riesig freuen darüber.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Ja, die sieht richtig fesch aus! Ich glaube, den Schnitt habe ich auch schon einmal vernäht.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Astrid,
    die perfekte Lümmelhose für den Sommer,
    wenn die mal nicht bequem ist.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  13. Ja, die tragen tatsächlich alle Mädels in dem Alter. Find ich mal einen echt gemütichen Modetrend.

    AntwortenLöschen
  14. ...was macht es schon, dass es in ganz Z. keine moderne Hose mehr zu kaufen gibt, wenn mann doch die Oma A. in K. hat, die dann einfach selber eine näht...die ist bestimmt sowieso schöner als die gekauften von der Stange,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  15. Wow wie cool ist das denn? Pumphosen sind wieder gefragt...lach.... Da darf die Oma jetzt aber in Großproduktion gehen, wenn sie überall ausverkauft ist ;)) Eine klasse Hose ist das liebe Astrid ♥ Bin mal gespannt,was da noch folgt!
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  16. Ist das nicht herrlich? Mir ist auch schon aufgefallen, dass diese Schlabberhosen wieder in Mode kommen. Die Schwierigkeiten mit der Gummibundnäherei habe ich auch. Der Stoff ist klasse.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Astrid,
    du hast es einfach drauf :)
    Ich bin begeistert was du alles zusammennähst. Wunderschön. Deine Enkelkinder sind bestimmt begeistert und gehören vermutlich zu den bestgekleideten.
    Liebe Grüße und schönen Abend noch
    susa

    AntwortenLöschen
  18. Also die sind nicht nur bei den Kleinen total Hipp, mir gefallen sie auch sehr gut. Und sie sind so bequem! Grad kürzlich hab ich mir ein paar davon gekauft. Deine hier in gross würde ich sofort anziehen. Sommerlich bunt wie sie ist und das obwohl meine Garderobe eher aus umbunden Teilen besteht.
    Ganz liebe Grüsse zu dir.
    Nica

    AntwortenLöschen
  19. :-) Meine Mädels haben sich schon im letzten Sommer welche gewünscht und bekommen ;-) Im Urlaub waren die sehr beliebt :-)
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  20. So bequem! Die Hose ist der Hit und wird bestimmt geliebt und den ganzen Sommer getragen.
    LG Anette

    AntwortenLöschen
  21. wow
    das sieht klasse aus
    da wird die Enkelin sich aber freuen
    ich bin auch auf der Suche nach so einer leichten Hose
    habe aber noch nichts gefunden
    vielleicht ssollte ich mir auch eine nähen ;)
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  22. toll! die fand ich als kind auch gut tragbar. und neulich dacht ich, würde ich auch heute noch tragen. bei c&a in der omi ecke, gibt es diese bequemen hosen ja immer ... aber im fragwürdigen musterfarbmix ...

    :)

    tabea grüßt

    AntwortenLöschen
  23. Wie alles wieder kommt! Ich erinnere mich an meine Hose, genäht aus indigo-gebatikten Stoff mit Elefantenmotiv, Ende der 70er Jahre. :D
    Und wenn ich mich recht erinnere hatte meine Tochter auch so ein luftiges Teil an, als sie mich von Flughafen abholte.
    Bequem sind die Hosen, und Deine Enkelin kann stolz auf dieses Einzelstück sein!
    Viele Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...